NIPT wird 2022 Kassenleistung

Datum: 23.08.2021

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat in der vergangenen Woche die Versicherteninformation zum vorgeburtlichen Bluttest (NIPT) auf Trisomien beschlossen. Sie soll in begründeten Einzelfällen als fester Bestandteil der ärztlichen Aufklärung und Beratung von schwangeren Frauen zum Einsatz kommen. Zeitgleich mit der Versicherteninformation tritt der bereits 2019 gefasste Beschluss in Kraft, mit dem der Test voraussichtlich ab Frühjahr 2022 als Kassenleistung zur Verfügung steht. Er muss dann in bestimmten Fällen nicht mehr privat bezahlt werden. Unter die neue Regeliung fällt auch der amedes-eigene NIPT fetalis®.Die vollständige Pressemitteilung des G-BA zu diesem Thema finden Sie HIER.